Wenn Du heute bestellst, dann ist das voraussichtliche Versanddatum:

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland ab 50€ Bestellwert!

Einkaufswagen

Im Wandel der Zeit – die Geschichte von Puzzles

Im Wandel der Zeit – die Geschichte von Puzzles

Wer hat das Puzzle-Spiel erfunden?

Unter anderem gehen wir heute dieser spannenden Frage rund um die Geschichte des Puzzles auf den Grund.

Bereits im Jahr 1766 soll der Engländer John Spilsbury das erste Puzzle- bzw. Legespiel erfunden haben. Seine Idee war es, eine geographische Karte aus dünnem Holz entlang den Grenzen der jeweiligen Grafschaften zu zersägen. Durch das richtige Zusammenlegen der einzelnen Teile wurde Kindern das Fach Geographie nähergebracht.

Das Prinzip der Legespiele existiert allerding sehr lange: Schon im antiken Griechenland gab es Geduldspiele, sogenannte Tangram oder Stomachion. Das Ziel hierbei war es, mehreckige Teile – ähnlich wie bei einem Mosaik – zu einem Quadrat zusammenzusetzen.

Somit lässt sich darüber streiten, ob Spilsbury der wahre Erfinder ist oder nicht. Sicher ist es allerdings, dass er der Erste war, der damit Geld verdiente. ;)

 

Europäische Revolution – auch in der Welt der Puzzles

Obwohl die Puzzles, welche nach wie vor keine Massenware waren, mittlerweile auch Deutschland und die Niederlande erreicht haben waren Landkarten immer noch populär.

Im Laufe der Jahre änderten sich die Motive allerdings: zu Beginn des 19. Jahrhunderts war zeitgenössische, klassische Kunst in Deutschland angesagt. Im Zuge der europäischen Revolution, ab dem Jahre 1845 weisen immer mehr Puzzle Militärmotive auf. Doch solch grausame Motive wurden glücklicherweise schon wenige Jahre später durch Bilder von spielenden Kindern oder Bauernhöfen abgelöst.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Puzzles aus Kostengründen erst aus Sperrholzplatten, später dann aus fester Pappe gefertigt. Endlich waren Puzzle günstig zu erwerben, wodurch diese europaweit immer mehr Menschen mit diesem Trend begeisterten.

 

Das moderne Massenprodukt aus Karton

Ab Anfang des 20. Jahrhunderts erlangen Puzzles eine weite Verbreitung durch die mechanisierte Herstellung von Sägemaschinen. Das bekannte Unterhaltungsspiel löst nach dem ersten Weltkrieg vor allem in England und Amerika eine regelrechte Puzzlemanie aus. Viele Bürger verlieren durch den Krieg ihre Arbeit und haben nun genug Zeit, um sich dem Puzzle zu widmen.

Aufgrund der hohen Nachfrage ersetzen moderne Stanzen schon bald die Sägemaschinen, um den Karton, welcher mittlerweile Materialstandart ist, zu großen und individuellen Puzzles zu fertigen.

Dank neuster Technologien und Trends gewinnen Puzzles bis heute an Attraktivität – auch noch nach über 250 Jahren!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen
×

Hier ist dein Rabatt-Code:

Rabatt nicht mehr gültig Einfach im Checkout eingeben und Rabatt sichern!